KUNSTDINGS

WORT

seit 2004 Soloprogramme: Ein-Personen-Theater und Lesungen
2009–2010 Ensemble-Mitglied im „Theater Sommerhaus“
2006–2009 Einführungsvorträge bei den Bad Hersfelder Festspielen
bis 2004 hauptberuflich Vater, Hausmann
1986–1988 Ausbildung in Hamburg
1985 Tourneetheater
1985 „Osrick“ in „Hamlet“, Bad Hersfelder Festspiele
1984 1984 verschiedene Rollen in „Große Freiheit Nr. 7“, Operettenhaus, Hamburg
1983 Statist bei den Bad Hersfelder Festspielen
1962 in Gießen/Lahn geboren
„Schauspielerei ist die Kunst, einen vorgegebenen Text so zu sprechen, dass er wie die eigenen Worte klingt – und ungesprochene Worte verstehbar zu machen.“– Martin Menner

www.martin-menner.de